Dienstag, 25. Oktober 2016

Ein genialer Tag beim Blog around the World Bloggertreffen #BatW

Vor kurzem lud die liebe Michelle von Mimos Welt zum Bloggertreffen ein und ich durfte dabei sein. Tage vorher war ich schon aufgeregt und habe mich tierisch gefreut die anderen Blogger zu treffen. Michelle und Andrea kannte ich schon von einem vorherigen Treffen, aber die anderen nicht und so war ich ganz gespannt.

Ich finde es immer super schön, andere Blogger zu treffen. Meist wohnt man ja doch ein ganzes Stück auseinander und kennt sich hauptsächlich über Facebook und bei den Treffen kann man sich endlich auch mal "live" sehen.


Michelle hatte sich eine Torte von mir gewünscht, also habe ich diese natürlich gemacht und fuhr dann mit etwas Verspätung los. Auf dem Weg nach Erbach haben einige Baustellen und Umleitungen meine Verspätung noch etwas vergrößert und so kam ich erst ca eine Stunde später als geplant dort an. Michelle, Andrina von Alaminja, Annika von Secrelitious und Gabi von Beautyjunkie75 saßen schon am Tisch und warteten auf uns. Ganz kurz nach mir kamen dann noch Andrea von Frinis Teststübchen und Heike von Pidufo´s Welt . Die Begrüßung war sehr herzlich und nett und ich hab mich direkt wohl gefühlt.

Das Treffen fand im Cafe Klatsch statt. Das liegt mitten in Erbach und war super leicht zu finden. Es war wirklich schön dort. Davor ist eine tolle Sonnenterrasse, von der man auf den Lustgarten schauen kann. Einfach nur schön harmonisch und gemütlich. Hier hatten wir in der oberen Etage eine Nische für uns und konnten gemütlich in aller Ruhe frühstücken.


KÖLLN hatte für unser Frühstück mehrere Sorten Müsli und Haferdrink gesponsort und für den herzhaften Hunger gab es unterschiedliche Wurstwaren von Rack & Rüther.

Beim Frühstück wurde schon gequatscht und wir hatten viel Spaß zusammen. Es hat einfach super gepasst und alle verstanden sich prima. Nach dem Essen verteile Michelle noch an jeden seine Tüte mit den Goodies. Diese wurde gleich mal unter die Lupe genommen und alles begutachtet. Es war schön überschaulich und man gerät nicht direkt in Stress als wenn man so viele Sponsoren hat.

Hier schon mal ein überblick der Sponsoren. natürlich lest ihr in den nächsten Wochen noch von jedem mehr.
Amigo
Cafe Klatsch
Dresdner Essenz
Just Cosmetics
koawach
Lösch-Zwerg
Pfanner
Pearl
Spicebar
Teewicht
Villa Sorgenfrei
Zak! Design
8 Grad

Außerdem wie oben schon mal genannt:
Kölln
Koziol
Rack & Rüther

Die Zeit verging viel zu schnell und wir machten uns auf den Weg zu KOZIOL in die Glücksfabrik. Praktischer Weise hat Michelle ein großes Auto und wir passten alle hinein und konnten zusammen dort hin fahren. Wir wussten schon im Vorfeld, dass wir dort einen Termin haben, allerdings haben wir erst auf dem Treffen erfahren um was es genau geht.


Bei Koziol angekommen sind wir erst mal in die Glückskantine eingeladen worden. Dort bekam jeder erst mal einen Kaffee und ein Stück Kuchen zur Stärkung.



Satt und mit aufgefüllten Koffeinreserven ging es dann weiter in den Traumkugelworkshop. Hier durfte jeder seine eigene Traumkugel basteln. Hierzu gibt es aber noch einen eigenen Beitrag. Es hat riesen Spaß gemacht und die Ergebnisse waren wirklich alle einmalig.


Direkt im Anschluss ging es dann mit der wirklich super lieben und sympathischen Andrea Weber von Koziol in das Glücksmuseum und wir konnten sehr viel wissenswertes und interessantes über das Unternehmen und dessen Geschichte und Entstehung erfahren.


Zu guter Letzt hat jeder noch einen 25€ Gutschein bekommen und durfte im Shop nach Lust und Laune einkaufen. Das war wirklich gar nicht so einfach! Es gab so viele schöne Sachen und ich konnte mich kaum entscheiden. Was ich letztendlich alles mitgenommen habe seht ihr bald.

Leider ging auch dieser Tag langsam dem Ende entgegen und Andrea und Heike mussten sich schon auf den Weg machen. Sie hatten noch einen Termin. Wir restlichen Mädels beschlossen dann noch spontan bei einem Italiener um die Ecke gemeinsam zu Essen. Wir haben sehr gut gegessen und noch ein bisschen gequatscht, bevor es dann schweren Herzens wieder nach Hause ging. Ich hatte noch ca 1,5 Stunden Fahrt vor mir, doch der Abschied fiel mir schon ein wenig schwer. Ich hätte gerne noch mehr Zeit mit so tollen Mädels verbracht und freue mich schon darauf, wenn ich die eine oder andere endlich wieder sehen darf.

Jede einzelne ist einfach so lieb und nett gewesen und wir haben echt so viel Spaß zusammen gehabt. Danke nochmal für den schönen tag, die tollen Gespräche und natürlich die vielen Eindrücke.

Danke an Michelle für die super Organisation und die Einladung zum Treffen.