Montag, 8. Februar 2016

Spielwarenmesse 2016 und ich war dort Tag 1

Ich kann euch gar nicht sagen wie aufgeregt ich war, als ich erfahren habe, dass ich als Bloggerin auf die riesengroße einfach geniale 67. Spielwarenmesse in Nürnberg gehen darf.
Ich bin hier fast vor Freude durch die Wohnung gehüpft.

Es dürfen eigentlich nur "FACHBESUCHER" auf die Spielwarenmesse, also Facheinkäufer und die, die gewerblich mit Spielwaren handeln.

Die Spielwarenmesse ist die weltgrößte Messe der Spielwarenbranche und bot, mit über 2800 Ausstellern aus 60 verschiedenen Nationen, einiges zum sehen und staunen. Ich und ein paar befreundete Bloggerinen hatten die Ehre auch dort Gast sein zu dürfen.



Dort angekommen wussten wir erst mal kaum, wie wir es schaffen sollten in nur einem Tag alles an zu sehen, doch recht schnell war klar, dass wir 2 Tage später noch einmal hingehen werden.

Es waren über 12 Hallen voll mit Spielzeug zu sämtlichen Interessengebieten. Basteln, Spielen, Malen, Freizeit, Outdoor, Modellbau, Puppen,.... und und und

Zuerst verschlug es uns in die Hallen mit den Modellbau-sachen. Mein Mann steht auf Eisenbahnen, Helikopter, Drohnen und ferngesteuerte Autos, also war das der erste Anlaufpunkt.

Wir haben zu Hause schon einiges an "Männerspielzeug" rumstehen. Er hat bei seinen Eltern eine große H0 Eisenbahn, bei uns hat er seine winzige Spur Z und eine Spur N auf einem Brett montiert. Außerdem brauchte er ja unbedingt so nen Mini-Hubschrauber und auch eine Drohne. Zum 30. hatten wir dann alle zusammen gelegt und ihm ein großes ferngesteuertes Benzinauto gekauft.

Also seine Begeisterung in diese Richtung ist groß. Man muss sich nun sein Gesicht so vorstellen, wie das eines kleinen Kindes an Heiligabend vor dem Weihnachtsbaum ;) Seine Augen haben geglänzt und er wusste schon gar nicht wo er denn zuerst hin mag.

Überall waren wunderschöne Landschaften aufgebaut, Szenarien dargestellt und es tutete von allen Ecken und Enden. 

Um 12:30 hatte ich dann einen Termin mit JAMARA. Dort wurden wir super nett mit Kaffee und nem Brötchen empfangen und konnten uns ein wenig unterhalten und planen ;) 


Dazu werdet ihr bald aber mehr lesen können, also schön dran bleiben ;)

Danach sind wir noch ein wenig umher geschlendert, haben Sachen bewundert und ausprobiert und ich habe mich mit einigen Firmen unterhalten, Kontakte geknüpft,...

Um 16:30 War dann auch schon das Bloggertreffen. Also habe ich meinen Mann alleine los geschickt, da er nicht mit hin durfte, aber er hatte scheinbar noch sooo viel zu bewundern, dass er gut aufgehoben war.

Bei dem Bloggerteffen gab es für uns Getränke, Kaffee und Kuchen. Nachdem wir alle etwas erzählt hatten, wer wir sind und über was wir so schreiben, Durften wir uns gerne bedienen und dann haben wir uns untereinander ein bisschen unterhlaten und Blogadressen getauscht. Es war echt sehr schön.

Danach gab es noch etwas Warmes zur Stärkung, bevor es mit viiel zu vielen Bildern im Kopf und tollen Eindrücken wieder nach hause ging.

Hier habe ich noch ein paar Eindrücke für euch ;)