Mittwoch, 9. März 2016

Selbstgemachte Spätzle sind sooo fix gemacht mit dem Spätzle Shaker + Gewinnspiel

Ich habe euch ja vor einer Weile schon mal hier den Butter-Shaker vorgestellt. Nun habe ich auch noch den Spätzle-Shaker zum testen bekommen und möchte euch heute mit meinen Erfahrungen bekannt machen ;)

Ich persönlich fand den Butter-Shaker ja schon prima. Es hat echt Spaß gemacht und man kann super schön variieren.

Die letzte Zeit habe ich dann mal den Spätzle-Shaker für euch getestet.

Der Spätzle-Shaker... Das ist eine Art Schüttelbecher für Spätzleteig! Es geht Ruck Zuck und ohne große Sauerei. Ich mahce häufig Spätzle selber und habe das bisher immer per Hand zusammen gerührt und dann mit einem Spätzlehobel in den Topf gegeben. Mit dem Shaker geht das alles ganz schnell und ich brauche weniger Haushaltsgeräte, die man dann mühsam spülen muss.

Mit dabei ist der Shaker, 2 Metallkugeln und eine Anleitung.

Den Shaker gibt es in 2 Größen. Einmal für 2 Portionen und einmal für 4 Portionen. ich zeige euch den für 2. Dieser ist für uns etwas zu klein, aber ich habe dann einfach nochmal eine Ladung gemacht.


Für das Basisrezept für 2 Portionen braucht ihr:

50ml Wasser
1/2 TL Salz
2 Eier Größe L
ca 150-200g Spätzle Mehl.

Falls ihr kein fertiges SpätzleMehl zuhause habt könnt ihr es euch auch ganz einfach selber mischen.
Dafür müsst ihr ganz normales 405er Mehl zu 2/3 mit Hartweizengries mischen. Dadurch werden sie fester im Biss und ich finde sie schmecken auch etwas intensiver.
Und schon kann es losgehen. Zuerst muss man einen Topf mit viel Salzwasser zum kochen bringen. Ich nehme da aber gerne etwas Brühe, weil ich finde dann schmecken sie noch besser.
Nun kommt das Wasser in den Schüttelbecher. Man braucht es eigentlich nicht extra abmessen, da eine Markierung am Becher ist, aber ich wollte euch ja all Zutaten einzeln zeigen ;)
Nun kommen die beiden Eier dazu und das Salz.
Dieses muss man nun kurt ein wenig schütteln um die Struktur der Eier auf zu brechen. So mischt es sich besser mit den weiteren Zutaten.
Jetzt gibt man die Mixkugeln mit rein und dann das Mehl in mehreren Portionen. Am besten hält man beim Schütteln noch einen Finger auf den Deckel. Dieser geht normalerweise nicht ab, aber ich wollte es auch nicht herausfordern ;) 

Nach und nach merkt man, wie die Mischung fester wird und eine cremige Kosistenz erreicht.
Ist der Teig noch sehr flüssig gibt man einfach noch etwas Mehl dazu, sollte er noch sehr klumpig und fest sein, dann etwas Wasser. 

Hat der Teig nun die perfekte Konsistenz, dann wird er erst mal kopfüber bei seite gestellt. Dort darf er erst einmal ca 1 Minute ruhen und quellen. Außerdem läuft dann gleich alles zu der Deckelöffnung hin.

Im Deckel sind 8 Löcher, woraus der Teig dann hinauslaufen kann. So hat man keinerlei Sauerei und man kann die Menge im Topf auch sehr gut Dosieren.

Das Wasser sollte nur noch ganz leicht köcheln. Nun nimmt man den Deckel ab und hält den Düsenkranz nach unten. 

Drückt man nun auf die Flasche so kommt der Teig heraus. Möchte man Knöpfle, dann drückt man nur ganz kurz. Ich wollte gerne Spätzle haben, da drückt man dann etwas länger drauf. 

Nach Kurzer Zeit kommen die Spätzle vom Topfboden nach oben. Nachdem sie ca eine Minute durchgezogen sind nimmt man sie mit einem Sieblöffel heraus.



Nun hab ich noch ein kleines Extrarezept für euch. Wenn es mal schnell gehen muss, dann ist das die Ideale Lösung. Einfach bissl Ketchup dazu und gut is ;)

Ich nehme ca 250g Fleischwurst. 100g Käse und 4 Eier.

Zuerst gebe ich die Wurst in die Pfanne, dann kommen die frischen Spätzle dazu. Meist gebe ich dann noch den Käse und 4 Eier darauf, abschmecken und fertig! Ein tolles "RumFort" Essen. Was "RUM" liegt und "FORT" muss xD.






!!!AUFGEPASST!!!




Weil ich heute so gute Laune habe möchte ich an euch einen tollen Butter-Shaker verlosen.

Schaut einfach auf meiner Facebookseite vorbei.

- Wer fan meiner Facebookseite ist und dort unter dem Gewinnspielbeitrag einen netten Kommentar hinterlässt kommt mit in den Lostopf. 

!!Kommentare wie "Bin dabei" oder "Versuche mein Glück" werden allerdings gleich gelöscht. Es sollte wenn möglich schon mit mir oder meiner Seite zu tun haben, oder zumindest ein wenig überlegt sein!!

- Natürlich bekommt ihr ein Extra Los, wenn ihr mir hier auf dem Blog einen lieben Kommentar hinterlasst.

- Außerdem gibt es noch ein Los für das Folgen meines Blogs via Google Friend Content.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auch mal bei Instagram, oder Twitter rein schaut, dies ist aber nicht Teil des Gewinnspieles, sondern einfach so ;)

Das Gewinnspiel endet am Montag, den 14. März 2016 um 21:00.

Ich freue mich schon auf die tollen Kommentare und drücke jedem von euch die Daumen ;)