Samstag, 17. Dezember 2016

Schnee und Glitzer beim Traumkugel-Workshop von Koziol beim #BatW

Auf dem tollen Treffen von Michelle waren wir ja bei Koziol. Wir durften uns nicht einfach nur umsehen und shoppen, sondern auch eine eigene Traumkugel basteln. Koziol bietet nämlich tolle Workshops an. Da ist einfach für jeden etwas dabei und ich möchte euch heute mal einen kleinen Einblick auf unseren Traumkugelworkshop geben.

Wer kennt sie denn nicht, die Traumkugeln?!. Schon als Kind fand ich sie super toll und meine Tochter sammelt sogar welche! Jetzt nicht ganz im riesen Stil, aber sie hat zum Beispiel von einigen Bekannten und Verwandten schon aus dem Urlaub welche mitgebracht bekommen. Es wäre sicher schön mal mit ihr dort hin zu fahren, damit sie sich selber eine zusammenstellen kann. Was ich vorher nicht wusste... Koziol ist sogar der Erfinder der Traumkugel.
Also wenn ihr nicht allzu weit weg von Erbach wohnt und mal ein tolles Ausflugsziel sucht, schaut dort doch mal vorbei! Neben dem Museum und den Workshops gibt es da auch eine Glückskantine und einen Shop. Also auf jeden Fall sehenswert.
Als wir dort ankamen wurden wir erst einmal in einen abgegrenzten Raum geführt. Dort konnten wir schon ein paar fertige Werke ansehen und bewundern. Nachdem jeder sich einen Platz gesucht hatte haben wir erst mal eine kleine Einweisung bekommen. Jeder durfte sich seinen Boden und die Figuren für die Kugel aus einem riesen Haufen aus der Mitte heraussuchen. Das war schon eine Aufgabe für sich! Ist gar nicht so einfach sich zu entscheiden, wenn so viele schöne Sachen da sind. Michelle hatte uns darauf hingewiesen, dass wir gerne eigene Fotos oder Figuren mitbringen dürfen, allerdings ist mir einfach nix kreatives eingefallen.

Ich habe mich dann für eine kleine Bärenband entschieden! Ich fand die Bären einfach so niedlich und da es einige mit verschiedenen Instrumenten gab fand ich das ganz niedlich. Die Figuren habe ich dann erst einmal so angeordnet, dass sie unter die Kuppe passen, bevor sie vorsichtig mit Sekundenkleber an den Boden geklebt werden.


Nun durfte sich jeder ein wenig von dem Schnee und Glitzer heraus nehmen. Wir wurden auch gleich aufgeklärt, warum man nicht zu viel von dem Schnee nehmen sollte und wie es aussieht, wenn es zu viel oder zu wenig ist. So konnten wir die passende Menge ganz gut einschätzen und jeder nahm sich etwas Schnee. Das Glitzer war auch heiß begehrt! 


Nun wurde der Boden Kopfüber an die Kuppel geklebt. Hierfür wurde uns erklärt, wie wir am besten die Flasche mit dem Kleber halten und wie viel Kleber benötigt wird, damit es hält, aber auch nicht so viel ist, dass es unschöne Kleberänder gibt. Danach mussten wir schnell sein, damit nix tropft. Kopfüber haben wir dann die Kugeln erst einmal liegen lassen. Das Befüllen mit Wasser macht Koziol selber, denn die leeren Kugeln mussten ja erst einmal trocknen und aushärten.

Man kann dann entscheiden, ob man die fertige Kugel selber abholt, oder ob man sie zugeschickt haben möchte. Da mir die Entfernung nun etwas zu weit war haben wir sie schicken lassen.
Als die Kugel ankam war die Freude groß. Ich hatte sie mir ja schon etwas vorstellen können, aber so schön hatte ich sie mir nicht vorgestellt. Irgendwie ist man dann richtig stolz. Meine Tochter hat sie gleich bei sich ins Regal gestellt und seitdem bekomm ich sie nimmer ;).

Neben Dem Workshop für die Traumkugeln gibt es noch einige weiter z.B.:
*Broschenmalerei
*Granulat backen
*Glückserlebnis mit Modelliermasse
*Großes Glück für Erwachsene
*Kerzen ziehen
*Sticky Workshop
*Taschen Workshop
Also auch für jeden was ansprechendes. Der Traumkugel Workshop kostet pro Person gerade mal 11 Euro. Diese decken allerdings auch die Kosten für das Material der Kugel. Ich finde der Preis ist super Fair für so ein schönes Erlebnis. Wenn wir nicht so weit weg wären würden wir da glatt mal Kindergeburtstag feiern.

Das ganze Jahr über kann man da vieles Entdecken und ausprobieren. Schaut einfach mal hier vorbei und seht euch die Termine an. Vielleicht ist ja auch etwas für euch dabei.

Wir finden es auf jeden Fall prima und werden bestimmt noch ein weiteres mal dort vorbei fahren und etwas schönes basteln.