Dienstag, 11. November 2014

Was ist eigentlich Fondant?

Da ich ja in letzter Zeit sehr viele Torten gemacht habe brauchte ich natürlich einiges an Fondant. 
Normalerweise bekommt man ihn mittlerweile in einigen Geschäften ohne Probleme in den Grundfarben zu kaufen. 
Das ist zwar auf die Menge gesehen nicht ganz günstig, 
dafür aber schnell und einfach. Hin und wieder kaufe ich fertigen, aber wenn es meine Zeit und Lust zulässt mache ich ihn auch einfach selber. 
Und wie das funktioniert möchte ich euch gerne heute zeigen.




Erst mal ein Paar Infos:


Was ist Fondant?

Fondant ist eine geschmeidige und formbare Zuckermasse. Vergleichbar mit Knete.  Man benutzt Fondant zum eindecken von Torten, Modellieren von Figuren und noch vielem mehr. 



Aus was besteht Fondant?

Ich Stelle meinen Fondant aus Marshmallows und Pudersucker her. Man kann aber auch einen aus Puderzucker, Glukosesirup, Gelatine, Wasser, Zitronensäure, Salz und Glyzerin machen. Allerdings bekommt man da die Zutaten nicht überall.

Wie lagere ich Fondant?
Auf jeden Fall immer luftdicht. Ich habe meinen Fondant einzeln in Frischhaltefolie gewickelt und zusätzlich noch in einer Tüte. Diese steht bei mir im kalten Abstellraum. 

Zwecks der Haltbarkeit kann ich keine genauen Angaben machen, aber ich denke er ist so ca 6 Monate auf jeden Fall haltbar.

Mit was kann ich den Fondant färben?
Ich habe bisher ausschließlich Gelfarben verwendet und bin sehr zufrieden damit. Allerdings sollte man nach dem Färben des Fondants diesen etwa 24h ruhen lassen, da die Farben oft nachdunkeln. Also lieber erst etwas sparsamer färben und dann noch etwas nach geben.

Welcher Kuchen/Untergrund eignet sich für Fondant?
Meistens mache ich einen einfachen Rührteig. Dieser ist einfach stabil genug um ihn gut zu stapeln und zurecht zu schneiden. Außerdem hält er dem Gewicht vom Fondant auch gut stand.

Zum glattstreichen und einstreichen benutze ich sehr gerne Ganache. Wie ihr diese herstellt werde ich in einem extra Post dafür erklären. Die Ganache wird in der ersten Schicht aufgetragen um die Krümel zu binden, damit man keine lästigen Hubbel auf dem Kuchen hat. Die Zweite Schicht ist dann zum glatt streichen. Mit ein wenig Geduld bekommt man dann einen richtig glatten Kuchen.
Sahne, Quark, Obst und alles das Wasser zieht mag Fondant gar nicht, dann löst er sich auf. Allerdings gibt es die ein oder andere Buttercreme, die Fondanttauglich ist. Ein geeignetes Rezept werde ich sicher auch bald mit euch teilen ;)

Wie bekomme ich meine modellierten Figuren fester?
Dafür gibt es eine ganz einfache Lösung. Man Knetet einfach etwas CMC mit in den Fondant. Nun kann man Figürchen herstellen und nach 2-3 Tagen sind sie fest und können auf die Torte platziert werden.

Wie befestige ich Dekorationen und Blüten?
Hierfür kann man ein ganz kleines bisschen Wasser verwenden, allerdings ist mir das zu lose und wenn man zu viel Wasser erwischt, dann löst sich der Fondant auf. Man kann sich aber auch Zuckerkleber kaufen oder selber herstellen. Wie man den Zuckerkleber selber macht zeige ich euch in einem eigenen Post. 

Wie stelle ich Marshmallow-Fondant (MMF) her?
Du brauchst für ca. 1,2 Kg Fondant
450g Marshmallows 
750-1000g Puderzucker
3EL Wasser
Etwas Palmin soft
Einweghandschuhe

Als erstes nehme ich eine große Schüssel und fette sie mit etwas Palmin soft ein. 
Dort hinein kommen dann die Marshmallows. 
Am besten verwendet man weiße Marshmallows, da sonst der Fondant ja nicht richtig weiß ist. 
Nun gebe ich das Wasser hinein und befeuchte so die Marshmallows. 
Jetzt kommt das Ganze für ca. 30s. in die Mikrowelle. 
Natürlich kommt das auch auf die Wattzahl eurer Mikrowelle an. Die Marshmallows werden jetzt vorsichtig geschmolzen. 
Dafür kommen sie immer wieder einige Sekunden in die Mikrowelle, bis sie klebrig sind. Zwischendurch rühre ich hin und wieder um, damit alle geschmolzen werden und ich testen kann wie lange sie noch ca. brauchen. In der Wartezeit habe ich schon einmal 750g Puderzucker in eine Sehr große Schüssel gesiebt. 
Sind die Marshmallows richtig geschmolzen gebt ihr die Masse (Vorsicht, sehr heiß) mit in die Schüssel. 
Zuerst verwende ich einen Teigschaber um den Puderzucker und die Masse zu vermischen, damit ich mir die Finger nicht verbrenne. Nun muss man das alles richtig durchkneten. Ich benutze Handschuhe, geht aber auch ohne. Ich fette erst meine Arbeitsfläche ein und gebe noch etwas Puderzucker darauf. Dann fette ich meine Hände mit etwas Palmin ein, damit nicht alles an meinen Fingern/Handschuhen kleben bleibt und jetzt heißt es kneten, kneten, kneten. Bis es eine geschmeidige, seidige und elastische Masse ist. Nun kann ich den Fondant beliebig einfärben.

 Zum Schluss fette ich die Fondantkugel noch ganz dünn mit Palmin ein und wickel alles schön Luftdicht in Frischhaltefolie ein. 


Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid neugierig mehr solcher Posts zu lesen. 
Vielleicht habt ihr ja auch noch den ein oder anderen Tip für mich bezüglich Fondant und dazu tauglichen Cremes? 
Ich freue mich über Kommentare von euch ;)

Liebe Grüße Eure Jacky